Freiwilligendienst in der Seemannsmission Stade

In der Seemannsmission Stade kannst Du sowohl ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) als auch den Bundesfreiwilligendienst (BFD) ableisten.

Die Station in Stade-Bützfleth der Deutschen Seemannsmission wurde am 4. Oktober 1986 im Industriehafen von Stade-Bützfleth eröffnet.

Allgemein dient die Station auch als internationale Begegnungsstätte und die Seemannsmission begrüßt die Seefahrer sowie auch internationale Kraftfahrer stellvertretend für Stadt und Land.

In dem Seemannslcub „Oase“ können die Seeleute ihre Freizeit verbringen. Sie nutzen z. B. das freie Wlan, spielen Billard, Tischtennis oder Basketball, unterhalten sich und entspannen.

Ein kleiner „Shop“ bietet Dinge des täglichen Bedarfs sowie Getränke und Snacks für den Aufenthalt im Club.

Ebenfalls wird ein Bustransfer angeboten. Dieser wird für kurze Fahrten zum Hafen oder zum nahe gelegenen Supermarkt, aber auch zur Fahrt nach Stade von den Seefahrern in Anspruch genommen. Außerdem werden Seeleute von Schiffen bis nach Wischhafen (ca. 20 km) auf Anfrage zu den Cluböffnungszeiten abgeholt.

Aufgrund der kurzen Liegezeit wurde das Veranstaltungsprogramm im Club angepasst. So ist für jahreszeitliche Veranstaltungen alles im Club vorhanden und Feste können spontan ausgerichtet werden. So sind viele verschiedene kleine Highlights für Seefahrer im Club möglich. An warmen Tagen kann täglich gegrillt oder Eis gegessen werden. Es werden Sportspiele oder Gesangswettbewerbe veranstaltet und in der Adventszeit kommt vielleicht nicht nur an einem Tag der Weihnachtsmann vorbei. Mit diesem neuen Konzept kann individuell auf die Wünsche der Seefahrer eingegangen werden. Sie können – neben der Kontaktaufnahme nach Hause – etwas erleben, wovon sie auf langer Zeit auf See noch „zehren“ können.

Zudem wird aber auch darauf geachtet, dass dem Wunsch nach ruhiger Entspannung oder ein Gespräch zu zweit im Club nachgekommen wird.

In der Oase sind das ganze Jahr über um die 5500 Seeleute, LKW-Fahrer oder Gäste aus der Umgebung zu Gast.

Ich werde nicht Müde davon zu berichten
Diese Zeit werde ich so schnell nicht vergessen, meinen Kommilitonen und meinen Dozenten kommen meine Erzählungen schon zu den Ohren wieder heraus.
TheresaFSJ´lerinSeemannsmission Stade

Lage

Stade mit seinen ca. 50.000 Einwohnern liegt ca. 45 km westlich von Hamburg, welches gut mit der Regional- oder S-Bahn (HVV) zu erreichen ist. Bützfleth mit seinem Seehafen liegt ca. 7 km von der Innenstadt entfernt, direkt an der Elbe. Die Landschaft ist geprägt durch Obstanbau und Industrie. Stade selber bietet unterschiedliche Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten und lädt mit nahe gelegenen Erholungsgebieten ((Bade-)Strand, Wald oder Heide) auch zur schnellen Entspannung ein.

Deine Tätigkeiten

Die Aufgaben sind abwechslungsreich und können auch den Wünschen des Freiwilligen angepasst werden. Unsere Freiwilligen arbeiten im Seemannsclub mit, besuchen Seeleute an Bord übernehmen kleinere Verwaltungs- oder handwerkliche Tätigkeiten sowie Fahrten mit Seeleuten oder Einkaufsfahrten für den Club. Neuen Ideen ist das Team immer aufgeschlossen gegenüber, so dass auch eigene Aktionen der Freiwilligen umgesetzt werden können.

Welche Voraussetzungen solltest du mitbringen?

Mindestens 18 Jahre und ein Führerschein wären von Vorteil.

Hier kannst du wohnen

Eine Unterkunft kann bei Bedarf organisiert werden. Bitte Rücksprache halten.

Kontakt

Deutsche Seemannsmission Stade-Bützfleth
Int. Seamensclub „Oase“
Johann-Rathje-Köser-Str. 5
21683 Stade-Bützfleth

Ansprechpartner: Kerstin Schefe, Seemannsdiakonin
Telefon: (04146) 1233
E-Mail: stade@seemannsmission.org
Website: seemannsmission.org