Was sagen Teilnehmerinnen und Teilnehmer über ihre Zeit bei der Deutschen Seemannsmission?

Arbeiten und lachen

Am meisten vermisse ich nach dem Jahr die Menschen, sowohl die Seeleute, als auch die Mitarbeiter der Seemannsmission. Man lernt viele unterschiedliche und interessante Persönlichkeiten kennen und mit jeder von ihnen zu arbeiten und zu lachen.

JanaBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Eine einzigartige Erfahrung

Gerade durch die kulturelle Vielfalt und das Arbeiten im Hafen kann jeder Tag eine neue Herausforderung bringen. Man kann nie vorhersehen, was einem auf einem Schiff begegnet. Aber gerade die Offenheit, das Unbekannte und das abwechslungsreiche Arbeiten macht die Tätigkeit in der Seemannsmission zu einer einzigartigen Erfahrung.

RaphaelBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Learning by doing

Ich mache mein FSJ bei der Seemannsmission, weil ich gerne andere Kulturen und Menschen kennenlerne, und mit ständig wechselnden Besuchern aus aller Welt gibt es kaum bessere Möglichkeiten als die Seemannsmission. Außerdem kann ich hier meine Englischkenntnisse weiter verbessern und vom Umgang mit verschiedensten Menschen viel für mein weiteres Leben lernen.

SaraFSJ' lerinSeemannsmission Bremerhaven

Mit Menschen reden und ihre Geschichten hören

Dieses Jahr hat mich sehr viel offener und aufgeschlossener gegenüber Menschen werden lassen und mir viel Selbstvertrauen gegeben, nicht zuletzt auch in meiner Fähigkeit, mich auf Englisch gut ausdrücken zu können. Außerdem hat es mir gut gefallen, jeden Tag mit Menschen reden zu können und ihre Geschichten zu hören.

LukasBufdiSeemannsmission Rostock

Wie es der Zufall so will

Die Seemannsmission habe ich eher durch Zufall entdeckt, aber dann fand ich es interessant, was dort passiert und wie Seeleute ihre Zeit an Land verbringen. Vor allem, weil man sonst wenig davon mitbekommt. Bisher habe ich nur nette Seeleute kennengelernt und auch das Team hat mich offen und freundlich aufgenommen.

Peer MartinFSJ´ lerSeemannsmission Stade

Es gibt keinen besseren Ort für einen Freiwilligendienst

Da ich noch immer regelmäßig in der Seemannsmission mitarbeite oder auch nur zum Entspannen in den DUCKDALBEN fahre, muss ich glücklicherweise nichts vermissen. Würde ich das nicht machen, würde mir die Arbeit im Team und der Kontakt mit den Seeleuten sehr fehlen. Das Jahr in der Seemannsmission ist wunderschön, bunt, erlebnisreich und bereichernd- ich kann mir keinen besseren Ort für einen Freiwilligendienst vorstellen!

AnniBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Eine wahnsinnig spannende Zeit

Ein Freiwilligenjahr in der Seemannsmission ist eine Erfahrung, die jeder mal gemacht haben sollte, weil sie einen persönlich weiterbringt und einen guten Übergang in das spätere Leben ermöglicht.

TimBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Großes Zutrauen in meine Fähigkeiten

Besondere Freude hat mir bereitet, dass ich ein vollwertiges Mitglied des Teams war, oft selbstständig arbeiten und eigene Impulse geben konnte.

LukasBufdiSeemannsmission Rostock

Wiedersehen mit Freude

Beim Freiwilligendienst in der Seemannsmission hat man die Chance etwas Neues kennenzulernen und es lohnt sich. Ich habe selber einiges über die Schifffahrt gelernt und viele Seefahrer persönlich kennengelernt. In Stade sieht man gewisse Seefahrer sogar häufig mal wieder. Ich habe tolle Erfahrungen für mein Leben und mein Studium gemacht, dabei meine ich nicht nur die bessere Kommunikation auf Englisch.

TheresaFSJ´lerinSeemannsmission Stade

Eine Erfahrung die ihr nicht verpassen solltet!

Das Jahr in Altona tat mir sehr gut. Das Team fühlt sich an wie eine große Familie und man ist quasi mitten in der Stadt und am Herzen Hamburgs. Dazu lernt man Menschen aus aller Welt kennen. Eine Erfahrung die ihr nicht verpassen solltet!

LeonieBufdiHamburg-Altona

Der Hafen ist immer eine Reise wert

Damit ich weder die Seeleute, noch das Team der Seemannsmission zu sehr vermissen muss, arbeite ich neben dem Studium weiter ehrenamtlich mit. Um dem eigenen Alltagsstress mal zu entfliehen und abzuschalten, sind die Besuche im Hafen immer genau das richtige.

LineBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Prägende Momente

Das Jahr war voll von kurzen, aber tollen und lehrreichen Momenten und Begegnungen, die mich als Ganzes sehr geprägt haben.

LenaBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Welcome!

Der Seemannsclub Oase ist sehr freundschaftlich und familiär, für Seefahrer und für die Mitarbeiter*innen. Man kann sich einfach nur wohlfühlen und ist jeder Zeit willkommen.

TheresaFSJ´lerinSeemannsmission Stade

Total wichtig fürs Team

In jedem Dienst gab es es Highlights, tolle Momente mit Seeleuten oder spannende Schiffsbesuche. Wenn ich mich festlegen soll, war mein persönliches Highlight unsere Abschlussfeier. Nicht, weil es danach zu Ende war, sondern weil sie mir noch ein mal mehr verdeutlicht hat, wie wichtig wir für das Team sind, wie viel wir geschafft haben und was für eine tolle Zeit wir zusammen hatten.

NiklasBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Inspiration fürs ganze Leben

Der Freiwilligendienst hat mich endgültig zu einem mündigen Menschen ausgebildet und die Menschen und verschiedenen Lebensentwürfe/-einstellungen inspirieren mich bis heute!

RobinBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Geschenke der besonderen Art

In der Seemannsmission herrscht eine Zeit voller Dankbarkeit. Ein erzeugtes Lächeln und eine erzeugte Freude sind Geschenke, welche ich sehr gerne versucht habe zu verschenken in meinem FSJ.

TheresaFSJ´lerinSeemannsmission Stade

Gewinnbringende Auszeit

Das Jahr in der Seemannsmission war das beste in meinem Leben! Die Auszeit nach der Schule und das Atemholen vor dem Studium hätte ich nicht interessanter, sinnvoller oder gewinnbringender gestalten können.

JacobBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Die eigenen Stärken und Schwächen besser kennenlernen

Das FSJ hat mir sehr dabei geholfen zu sein, wer ich jetzt bin. Zu erkennen, wo meine Stärken und Schwächen liegen und diese für die Gesellschaft einzubringen.

Anna-SofieFSJ´lerinSeemannsmission Cuxhaven

Ich werde nicht Müde davon zu berichten

Diese Zeit werde ich so schnell nicht vergessen, meinen Kommilitonen und meinen Dozenten kommen meine Erzählungen schon zu den Ohren wieder heraus.

TheresaFSJ´lerinSeemannsmission Stade

Viele schöne Stunden

Die Arbeit und das Leben in der Deutschen Seemannsmission Altona waren eine prägende Zeit für mich. Ich habe ausserdem viel über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Seeleute gelernt und viele schöne Stunden mit ihnen verbracht. Ich kann diese wertvolle Erfahrung nur weiter empfehlen!

RobertBufdiHamburg-Altona

Unbeschreiblich

Ich kann jedem ein Freiweilligendienst im DUCKDALBEN empfehlen, der Lust hat, über seinen eigenen Horizont hinaus zu blicken. Ein solches Jahr in nur einem Satz zu beschreiben ist unmöglich. Wenn ich es doch müsste, wäre dieser so lang, dass ihn keiner mehr verstehen würde, der es nicht selbst erlebt hat.

JoshiBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Die helfende Hand sein

Es war ein spannendes Jahr, man trifft immer wieder neue Menschen, kann in vielen Situationen die helfende Hand sein, unterstützt wo es nur geht und lernt fürs Leben.

JannBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Einzigartig

Das Freiwilligenjahr bei der Seemannsmission hat mich über den Tellerrand schauen lassen, dass kann ich jedem empfehlen. Es war wunderbar, in so kurzer Zeit so viele verschiedene Menschen kennenzulernen! Ich vermisse die tägliche Abwechslung durch die Begegnungen, die ich im DUCKDALBEN gemacht habe. Das Jahr lässt sich mit einem Wort beschreiben: „Einzigartig!

Anna BufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Eigenständigkeit mit allen Konsequenzen

Während meines freiwilligen Jahres habe ich ab und zu meine Familie vermisst, die weiter weg wohnte. Aber dann habe ich an die Seeleute gedacht, die ihre Familien über Monate nicht sehen und habe mich verbunden gefühlt. Seinen eigenen Weg zu gehen bedeutet eben Eigenständigkeit mit allen Konsequenzen.

LenaBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Berührende Momente

Neben vielen schönen, lustigen und manchmal auch berührenden Momenten mit Seeleuten war ein Highlight auf jeden Fall der Besuch einer der riesigen Container-Brücken im Hafen.

JanaBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Ein Highlight sind die Schiffsbesuche

Das Highlight in meinem Jahr waren die Schiffsbesuche an Weihnachten. Heilig Abend sind wir mit Geschenken und Musik an Bord der Schiffe gegangen und konnten so den Seeleuten eine Freude machen. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir ein Seemann der in Tränen ausgebrochen ist, weil wir an ihn gedacht haben, obwohl er für uns eine fremde Person ist.

SarahBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Ein Lächeln als Dank

Es gab zu viele gute Momente, als dass ich mir ein besonderes Highlight heraussuchen könnte. Aber an jedem Arbeitstag war es ein Highlight, wenn man ein Lächeln als Dank von den Seeleuten bekommen hat und man auch Monate später freudestrahlend erkannt wird. Das ist einfach richtig schön!

AnniBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Phantastische Freunde und ein neues Zuhause

Mir persönlich hat das Jahr auf jeden Fall mehr Selbstvertrauen und Entscheidungsfähigkeit gebracht. Außerdem habe ich phantastische Freunde und ein neues Zuhause in Hamburg gefunden! Kurz: Eine einzigartige Erfahrung!

LineBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Das kannte ich so noch nicht

Seeleute sind extrem herzliche Menschen und ein so offenes Verhalten gegenüber Fremden Menschen kannte ich bis dato nicht aus meinem Alltag.

RobinBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Ziemlich cool!

Es ist ziemlich cool auf die Schiffe zu gehen und dort mit den Seeleuten zu reden und auch bei der Arbeit im Seemannshotel gefällt mir besonders, dass ich tolle Menschen aus vielen anderen Ländern kennenlerne.

LinusBufdiBremerhaven

Viel mehr als gedacht

In diesem Jahr habe ich mich mehr weiterentwickelt, als zuerst angenommen und einen großen Schritt zu dem gemacht, der ich jetzt bin. Der intensive Kontakt mit vorerst fremden Leuten aus aller Welt schafft ein neues Mindset und hilft mir jetzt, noch leichter auf Leute zuzugehen.

NiklasBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Sensibilisierung fürs Leben

Durch das Jahr in der Seemannsmission wird man sensibler im eigenen Denken in Hinblick auf das soziale und gesellschaftliche Leben im eigenen Land und in der Welt.

TimBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Vielfältige Highlights

Das Jahr im DUCKDALBEN ist vielfältiger, internationaler und aufregender, als du es jemals erwarten würdest! Das Jahr ist zudem voll von Highlights. Wenn man ein bestes auswählen könnte, sprächen wir hier nicht von einem Bundesfreiwilligendienst in der Seemannsmission 😉 Am meisten vermisse ich den täglichen Kontakt zu Kolleg*inn*en und Seeleuten!

JacobBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Lernen fürs Leben

Ich hab in dem einen Jahr so viel lernen dürfen. Dazu gehört nicht nur die Welt der Schifffahrt, sondern auch der Kulturen, Seelsorge, Büroarbeit, Studiengänge usw.. In den Seminaren durfte ich mich mit vielen Lebensthemen auseinandersetzen und herausarbeiten, was ich gerne studieren möchte.

Anna-SofieBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Konstruktive Kritik und hohe Wertschätzung

Ich kann den Bundesfreiwilligendienst nur jedem weiterempfehlen, weil du hier als Mensch gesehen wirst, der Fehler machen darf und dafür konstruktive Kritik bekommt. Gleichzeitig wirst du für die Arbeit, die du leistest sehr gewertschätzt.

JanaBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Support of seafarers´dignity

Ich ging eines Tages mit einem Besucher an die Kugelbake. Als wir dort waren fuhr ein sehr großes Containerschiff an uns vorbei. Der Besucher meinte: „Schau, in den Containern befinden sich Güter im Wert von tausenden Euro.“ Ich schmunzelte: „Du hast dir Gedanken über die wirtschaftliche Situation des Schiffes gemacht, ich musste an die Seeleute denken, ob es ihnen wohl gut geht und ob sie würdevoll behandelt werden.

RaphaelBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Inspirierende Gespräche

Ich habe viele inspirierende Gespräche geführt und dadurch meine eigenen Ansichten und Meinungen gefestigt. Zudem habe ich viel an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein dazugewonnen. Aber vor allem hatte ich ein perfektes Jahr zwischen Schule und Studium, in dem ich wunderbare neue Freunde und meine Wahlheimat Hamburg kennen gelernt habe.

AnniBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Helfen und Dankbarkeit erfahren

Täglich auf neue und völlig fremde Menschen zuzugehen hat mich sehr gestärkt. Außerdem ist es befriedigend Menschen mit vermeintlichen Kleinigkeiten zu helfen und Dankbarkeit zu erfahren.

LenaBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Expertin der modernen Seefahrt

Wer Lust auf ein spannendes, vielfältiges und unglaublich abwechselungsreiches Jahr hat, sollte sich bei der Seemannsmission bewerben. Hier bekommt man die Gelegenheit, den eigenen Horizont zu erweitern und über sich hinaus zu wachsen. Gemeinsam mit anderen Bufdis übernimmt man Verantwortung und empfängt dort täglich Seeleute von überall. So taucht man tief in die Welt der modernen Seefahrt ein und wird zum Experten über den Alltag an Bord.

LineBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Stets neue Herausforderungen

Kein Tag ist wie der andere. Es warten immer neue Herausforderungen auf uns.

KiraBufdiBrunsbüttel

Kritischer Blick aufs Ganze

Ich habe in diesem Jahr die negativen sozialen Auswirkungen auf Menschen, welche in der Logistikbranche arbeiten, zu Gesicht bekommen und mein Konsumverhalten daraufhin kritisch hinterfragt.

RobinBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Immer wieder gerne

Ich bin so froh mich beworben zu haben und angenommen worden zu sein, weil ich jetzt immer einen Ort mit vielen tollen Menschen habe, auf den ich mich immer freue ihn endlich mal wieder zu sehen.

NiklasBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Auf zu neuen Ufern

Die Seemannsmission bietet jungen Menschen selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, neue Kommunikationstechniken und Selbstverantwortung zu erlernen und auszubauen.

RaphaelBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Ankerplatz nicht nur für Seeleute

Das freiwillige Jahr in der Seemannsmission ist perfekt um sowohl sich selbst, als auch andere Kulturen und Nationen besser kennen zu lernen. Die Begegnung mit den unterschiedlichsten Menschen aus der ganzen Welt bringt unglaublich viel Spaß und es vergeht kein Tag, an dem man nicht ein tolles Erlebnis während der Arbeit hat. Außerdem wird die Seemannsmission nicht nur zu einem Ankerplatz für Seeleute, sondern auch für die Menschen im Team.

AnniBufdiDUCKDALBEN international seamen´s club, Hamburg

Vielfältiges Aufgabenfeld

Man kann viele verschiedene Nationalitäten kennenlernen. Zudem hat man ein breit gefächertes Aufgabenfeld, wodurch man selbständiger wird.

TimBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Erste berufliche Erfahrungen sammeln

Das Jahr hat mir in so vielen Dingen geholfen. Ich konnte herausfinden, welches Studium für mich passend ist. Das war wohl das Wegweisende. Daneben konnte ich die ersten beruflichen Erfahrungen sammeln, durfte Fehler machen und konnte mich ausprobieren.

Anna-SofieBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Jede Menge Erfahrungen und Erlebnisse

Von Anfang an hat mir die Arbeit in der Seemannsmission großen Spaß gemacht, nicht zuletzt auch wegen der netten Kollegen, die immer ein offenes Ohr für einen haben und stets für einen Spaß zu haben sind. Bis zum Ende lernte ich immer noch neue Sachen dazu und ich kann eine Menge an Erfahrungen und Erlebnissen für die Zukunft aus diesem Jahr mitnehmen.

JaninaBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Eine absolut wichtige Aufgabe

In diesem Jahr habe ich gelernt wie wichtig die Arbeit der Seemannsmission ist. Und sie darf auf keinen Fall in Vergessenheit geraten und auch nicht weniger unterstützt werden!

SarahBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Hier bist du genau richtig

Ein Freund sagte einmal zu mir: „Viele gehen ins Ausland um andere Kulturen und Nationen kennen zu lernen. Du bist in Deutschland geblieben, gehst aus dem Haus und triffst dort die Nationen dieser Welt.“ Falls du ein Freiwilligendienst mit internationalen Begegnungen suchst und gerne mit Menschen zusammenarbeitest und offen für neues und spontanes bist, dann bist du bei der Seemannsmission genau richtig.

RaphaelBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Wer hätte das gedacht?

Ich wohne selber am Nord-Ostsee-Kanal, aber hätte nie gedacht, dass hier in Brunsbüttel so viele Kulturen aufeinander treffen.

NiklasBufdiBrunsbüttel

Mein persönlicher Perspektivwechsel

Man bekommt viele Freiheiten in der Ausgestaltung seiner Arbeit und lernt so selbstverantwortliches Arbeiten. Außerdem spricht man über Sprachbarrieren hinaus mit Menschen verschiedenster Kulturen was zur Erweiterung des eigenen Horizontes beiträgt und mir einen Perspektivwechsel erleichtert!

RobinBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Mein Blick über den Horizont

Mein Jahr bei der Seemannsmission hat meinen Horizont erweitert. Wenn du Möglichkeiten nutzt um viele Fragen zu stellen, dann lernst du einiges über Zwischenmenschliches, über Kulturen und darüber wie die Welt funktioniert. Das sind ideale Eindrücke und eventuelle Richtungsweiser, wenn du noch nicht weißt wohin deine eigene Reise einmal gehen soll. Ich bin danach erstmal auch zur See gefahren.

LenaBufdiSeemannsmission Cuxhaven

Heimat in der Ferne

Ich finde besonders toll, dass wir den Seeleuten Essen aus ihren Heimatländern anbieten und den Kontakt zu ihren Familien ermöglichen, so können sie sich sogar hier in Kiel ein bisschen wie zuhause fühlen.

NiklasBufdiSeemannsmission Kiel

Genau die richtige Entscheidung

Im Nachhinein kann ich sagen, für mich die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Der Umgang mit Seeleuten bereitet mir sehr viel Spaß und Freude. Vor allem die Dankbarkeit der Seeleute ist ein großartiges Gefühl und eine Bestätigung unseres sozialen Engagements.

SebastianFSJ´ lerSeemannsmission Stade

Seemannsmission, was ist das denn?

Obwohl ich vorher noch nie von der Seemannsmission gehört hatte, möchte ich die Erfahrungen die ich gemacht habe nicht missen. Ich freue mich schon darauf, hin und wieder zurückzukehren, um liebe Menschen wiederzusehen und auszuhelfen.

MirkaBufdiBrunsbüttel

Täglich neue Freundschaften

Eigentlich schließt man in der Seemannsmission täglich neue Freundschaften, nur dass man nie weiß, ob und wann man sich wieder sieht.

LydiaBufdiBrunsbüttel

Intensive Begegnungen

Das schönste war die familiäre Atmosphäre in unserem kleinen Club. Dadurch habe ich die Seeleute viel besser kennengelernt.

TeiteFSJBrake

Jetzt bewerben!